Marketing Insights
Marin Software's Official Blog

Die ungeahnten Möglichkeiten des Mobile Advertising

Die ungeahnten Möglichkeiten des Mobile Advertising

By   Oktober 31st, 2017

Wer ist nicht abhängig von seinem Smartphone?! 85 Prozent der Nutzer haben es immer griffbereit, ein Viertel trägt es sogar rund um die Uhr am Körper*. Jeder Nutzer schaut 88 Mal pro Tag auf sein Smartphone – um die Uhrzeit zu checken, zu prüfen, ob man eine Nachricht bekommen hat und zum Surfen und Chatten**.

Eine weitere erstaunliche Zahl bei der mobilen Nutzung liefert Zenith Mobile Advertising: Bis 2018 sollen mobile Endgeräte 73 Prozent der Internetnutzung ausmachen – 7 Prozent mehr als noch 2016***. Die Werbebudgets werden dementsprechend steigen. 59 Prozent der Ausgaben sollen laut Zenith für Internetwerbung mobil sein.

Doch wie viele Chancen bleiben weiterhin ungenutzt? Wie können Werbetreibende strategisch vorgehen, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu gewinnen und zu halten?

Social Mobile: Der Goldrausch

Zenith prognostiziert in seinem Ad Spend Forecast 2017, dass neue und innovative digitale Anzeigenformate wie Social Media, Infeed-Anzeigen und Video für ein Wachstum von Display Advertising um 14 Prozent sorgen werden. Display Advertising über Social wird im Vergleich von 2016 zu 2019 um jährlich 20 Prozent wachsen.

Bedeutet das, dass Display boomt? Nicht zwangsläufig.

Das Wachstum von Facebook in den letzten Monaten und Jahren ist astronomisch – so sehr, dass es die Statistiken von Display verzerrt. Auch das mobile Wachstum explodiert geradezu und steigert den Umsatz weit über die prognostizierten Werte hinaus. Mobile wird die Werbeausgaben in den kommenden Monaten und Jahren maßgeblich dominieren.

 

 

Mobile Search blüht auch auf

Laut dem Digital Advertising Report 2017 von Statista wird Digital Advertising 2021 voraussichtlich 10,5 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren. 2017 entfallen 7,4 Milliarden US-Dollar auf Search.

In Bezug auf Traffic gehen Google und Facebook Hand in Hand.

 

 

Und es sieht so aus, als ob das dynamische Duo Google-Facebook so schnell nicht aus dieser rasanten Entwicklung im Advertising verschwindet.

 

Wie Attribution Mobile unterstützt

Wahrscheinlich führen Sie eine Reihe an Maßnahmen durch, um Klicks und Conversions von Usern zu erzielen.

  • Sie suchen nach Möglichkeiten, Bestands- und Neukunden auf Ihre Website aufmerksam zu machen.
  • Sie steuern Search-Kampagnen aus.
  • Sie optimieren und verfeinern Ihre organische Suche.
  • Sie identifizieren die erfolgreichen Aspekte ihrer E-Mail-Maßnahmen.
  • Sie perfektionieren Ihre Social-Kampagnen mit Dynamic Ads, Leadgenerierungs-Anzeigen etc.

Immer mehr Werbetreibende begreifen, dass der Großteil der Klicks in Social über mobile Endgeräte kommen, die meisten Conversions jedoch dennoch über Desktop kommen. Was sie noch bewältigen müssen, ist die präzise Messung der Kampagnen-Ergebnisse mit einem Multitouch-Attributionsmodell. Dies ist eine weitere ungenutzte Quelle an Kampagnen-Erkenntnissen – diese Erkenntnisse können den Unterschied machen zwischen kluger Budget-Verteilung und verschwendeten Ausgaben.

Ein Maßnahmenplan für erfolgreiches Mobile Advertising

Wir empfehlen Werbetreibenden folgende drei Schritte, um rentable Ergebnisse über Mobile zu generieren.

Schritt #1: Erhöhen Sie Ihre Werbeausgaben für Mobile.

Dies mag bereits völlig selbstverständlich sein, doch darf keinesfalls unerwähnt bleiben: Wenn das Budget für Mobile in allen Branchen steigt, werden die Werbetreibenden, die dem Trend nicht folgen, zurückfallen.

Schritt #2: Vereinheitlichen Sie Ihre Search- und Social-Kampagnen.

Die Vorteile einer kombinierten Search- und Social-Strategie sind beträchtlich und das Ergebnis spricht für sich: Marketer, die ihre Strategien zusammenführen und sich auf die Customer Journey konzentrieren statt auf den Kanal, erzielen einen wesentlich höheren ROI. Tipps und Strategie-Empfehlungen finden Sie in unserem Leitfaden: Google + Facebook: Das Playbook für Ihren Cross-Channel-Erfolg.

Schritt #3: Führen Sie Multitouch-Attribution ein.

Zu wissen, wie Ihre Marketing-Maßnahmen zu einer Conversion beitragen, ist entscheidend, um Ihre Ziele zu erreichen.

Hier kommt TruePath von Marin ins Spiel – unsere leichte, Endgeräte- und kanalübergreifende Lösung zur Erfolgsmessung. TruePath liefert Berichte zur User Journey und weist jedem Touchpoint seinen Umsatz zu – auch Search, Social, Display und weitere. Auch der organische Traffic wird mit einbezogen. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gern.

Schlussfolgerung

Was auch immer Ihre nächsten Schritte sind, eines ist klar: Die Mobilnutzung nimmt zu und wird weiter ansteigen. Analysieren Sie Ihre derzeitigen Maßnahmen, finden Sie heraus, wo Sie noch wachsen können und planen Sie voraus für exzessive Mobile-Nutzer.

* https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-Smartphone-Benutzer-machen-sich-immer-abhaengiger-3716208.html

** https://www.tagesanzeiger.ch/digital/mobil/smartphonenutzer-schauen-taeglich-88mal-auf-ihr-geraet/story/24730680

*** https://www.publicismedia.de/wp-content/uploads/2017/10/2017-10-16-mobile-advertising-forecasts-2017-de.pdf